Das Tandem-Projekt „Familientreffen“

Das Projekt „Familientreffen“ ist ein Tandem-Projekt, das sich an interessierte einheimische und geflüchtete Familien richtet, die Lust haben, sich kennenzulernen, auszutauschen und Zeit miteinander zu verbringen. Es werden Tandems zwischen je einer einheimischen und einer geflüchteten Familie gebildet. Dabei ist das Wort Familie weit gefasst: mitmachen können Paare jeglichen Alters, mit oder ohne Kinder, Patchworkfamilien, Mehrgenerationenhaushalte und andere Lebensentwürfe. Der zeitliche und inhaltliche Umfang kann von dem Tandems individuell gestaltet werden. Es kann z.B. um Unterstützung in alltäglichen Fragen gehen oder einfach nur Freizeit miteinander verbracht werden. Die Projektidee stammt von einem Syrer, dessen Familie seit Ankommen in Deutschland eine Patenfamilie an ihrer Seite hatte. Beide Familien haben von dieser Begegnung sehr profitiert und sind mittlerweile sehr gut befreundet.

Das Projekt versteht sich als Begegnungs- und Austauschprojekt, mit den Zielen, gegenseitiges Kennenlernen zu fördern, Akzeptanz, Toleranz und Verständnis zu schaffen sowie Hürden und Berührungsängste abzubauen.

Ablauf:
• erstes Kennenlerngespräch mit Tatjana Giese (Projektleiterin)
• Tandem-Familie wird ausgesucht
• erstes Treffen der Familien – hier besteht die Möglichkeit, dass ein/e Mitarbeiter/in und ein/e Dolmetscher/in von Exil zu dem Treffen begleiten
• das Tandem-Paar gestaltet weitere Treffen nach Lust und Laune!

Bei Fragen, Problemen oder Anregungen kann sich jederzeit an Exil gewandt werden. Die teilnehmenden Familien werden zu Exil-Veranstaltungen wie Sommerfesten, Weihnachtsfeiern, Ausflügen etc. eingeladen. Geplant sind außerdem regelmäßige Infotreffen für einheimische Familien (Qualifizierung zur Unterstützung der geflüchteten Familien, Vermittlung von Basis-Wissen zu sozialen und aufenthaltsrechtlichen Fragen). Wenn Sie und Ihre Familie mehr Informationen zu dem Projekt haben oder an dem Projekt teilnehmen möchten, wenden Sie sich an:

Tatjana Giese (Projektleiterin),
tatjana.giese (at) exilverein.de